Schriftgröße
ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Drucken
 

Disposition

Disposition der Barockorgel Langenbogen


Restauriert durch die Werkstatt Orgelbau Groß in Waditz bei Bautzen 2004.


Zusammenstellung der wichtigsten Daten:

 

System: Mechanische Schleifladenorgel
Erbauer: Georg Theodor Kloß (Klose)
Baujahr: um 1735, nicht für Langenbogen
Umsetzung: Johann Gottfried Kurtze, Halle
Jahr: 1826


Disposition:
Manual C, D -c³

 

Gedackt 8' Holz
Flöt 8' Holz, C-Fis gedeckt, ab G offen mit Stimmdeckeln
Principal 4' C-E Holz, F-fis' im Prospekt (2004 neu aus Zinn), ab g' im Inneren
Gedackt 4' Holz
Nassat 2 2/3' Metall, gedeckt bis c³
Octave 2' Metall
Mixtur 2-3fach   Metall, ab c' 3fach

 

 

Pedal C, D - c'

 

Subbass 16' Holz
Violon 8' Holz
Trompete 8' Holz, französische Kehlen (2004 neu)
Pedalkoppel   2004 neu rekonstruiert
Winddruck:   70 mmWs, 2 Keilbälge an das elektrische Gebläse angeschlossen
Stimmungsart:   nach Neidhardt III 1724
Stimmtonhöhe:   465 Hz / 15°C Þ 469 Hz / 20°C
    ½ Ton transponiert nach unten 440 Hz / 15°C Þ 444 Hz / 20°C

 

 

pdf dokument[Disposition]