Schriftgröße
ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Drucken
 

Orgelweihe 2004

weinpfeife              

 

Orgelweihe 2004


Pressemeldung des Fördervereins Barockorgel Langenbogen e. V. aus Anlass der festlichen Orgelweihe der restaurierten Barockorgel 

 

Älteste Orgel des Saalkreises steht in Langenbogen
Barockorgel aus dem Jahr 1735 nach Restaurierung geweiht

Am 31. Mai 2004 um 10:00 fand in der Kirche St. Magdalenen zu Langenbogen die festliche Weihe der restaurierten Orgel aus dem 18. Jahrhundert statt.
 

 

 

Die Orgelweihe


Die Orgelweihe wurde im Rahmen eines Festgottesdienstes der evangelischen Kirchengemeinde Langenbogen vollzogen.

 

Die Orgel wurde gespielt vom Rektor der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Herrn Prof. Wolfgang Kupke.

 

Im Rahmen des Festgottesdienstes wurde ein zu diesem Anlass komponiertes Orgelwerk des Leipziger Komponisten Steffen Schleiermacher uraufgeführt. Diese Komposition wurde von Christian Scheel, Student an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle, vorgetragen.


An der Orgelweihe am Pfingstmontag nahmen u. a. teil


-Ekkehart Groß, Orgelbauer aus Waditz,
-Knut Bichoel, Landrat des Landkreises Saalkreis,
-Dr. Achim Nagel, Bürgermeister der Gemeinde Langenbogen,

 

sowie die Mitglieder des Fördervereins, Vertreter der Kirchen, Förderer und Sponsoren des Restaurierungsvorhabens, an der Wiederherstellung der Orgel und der Kirche beteiligte Unternehmen und Privatpersonen, Mitwirkende der vergangenen Benefizkonzerte, Freunde der Orgelmusik sowie zahlreiche Einwohner und Gäste Langenbogens.


Einer alten Orgelbautradition folgend, wurde dem Orgelbaumeister als Dank für die erfolgreiche Restaurierung die größte Orgelpfeife mit Wein gefüllt.

 

Für die Langenbogener Orgel waren dazu ca. 50 Liter erforderlich.

Durch den Orgelbaumeister wurde deshalb eine Orgelpfeife dieser Größenordnung mit Zapfhahn nachgebildet (siehe Foto).

 

Den Wein sponserte die Weingut und Obstproduktion GmbH Höhnstedt.

Im Anschluss an die Orgelweihe lud der Orgelbauer die Mitglieder des Fördervereins und deren Gäste zu einem gemeinsamen Glas Wein aus diesem Gefäß ein.